Kunst im Krankenhaus

„Sehen – Erleben - Staunen“

 

 

… Fotografie, das bedeutet: „Mit Licht zeichnen“, und nichts anderes tut Erich Hepp.

Nachdem seine erste große Naturfotoausstellung „Kleine Wunder an stillen Wegen“ in den letzten drei Jahren mit viel Erfolg und Zustimmung an 12 Orten in der Pfalz gezeigt wurde, fand es Erich Hepp an der Zeit, eine ganz neue Naturfotoausstellung zusammenzustellen.
„Sehen - Erleben - Staunen“ - so heißt nun die neue große Fotoausstellung von Erich Hepp.    Er präsentiert rund 40 Naturfotos aus der Südpfalz. Sehr oft war er - vorwiegend am frühen Morgen und am späten Abend, also bei bestem Fotolicht unterwegs, um besondere Naturmomente fotografisch einzufangen.
Seine Aufnahmen sind von einer solch eindringlichen Schönheit, mit dem Makroobjektiv zaubert er Gemälde von Dingen, die mit dem bloßen Auge so gar nicht sichtbar sind, immer auf der Lauer liegend und auf das perfekte Licht wartend…“so Erich Hepp, Pfälzer, Hobbyfotograf, Weltenbummler und Genießer aus Völkersweiler. Kunst kann nach Ansicht des Fotografen nicht nur heilen, sondern ebenso versöhnen, trösten und aufmuntern. Umso mehr freut sich der Hobbyfotograf, dass seine faszinierenden Fotomotive im Rahmen von „Kunst im Krankenhaus“ ausgestellt werden, denn er ist davon überzeugt, dass Kunst das Wohlbefinden von jedem stärkt und ein wichtiger Bestandteil des Heilungsprozesses ist. „Die Kunstausstellungen im Städtischen Krankenhaus Pirmasens werden immer sehr gut angenommen. Patienten und Besucher bleiben fasziniert im Krankenhausflur stehen und bewundern die Werke. Auch die Mitarbeiter freuen sich über die wechselnden, neuen Ausstellungen, die Farbe und Leben in den Krankenhaus-Alltag bringen. Lassen Sie die Fotografen auf sich wirken. Wir laden Sie hierzu recht herzlich ein“, so Benno Lutz, Verwaltungsdirektor. Bewundern kann man diese Exponate vom 12. März bis 15 Juni 2020 im Foyer im Städtischen Krankenhaus Pirmasens. Es begrüßt Sie Herr Benno Lutz, Verwaltungsdirektor, mit einer musikalischen Umrahmung der Singfusion (Mitarbeiterchor). Anschließend besteht Gelegenheit zum Rundgang und Gedankenaustausch bei einem kleinen Imbiss.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Samson