Hernienchirurgie                                                                                                  Chirurgie Bauch und Narbenhernien

Die Hernienchirurgie ist eigentlich ein Teilgebiet der Viszeralchirurgie, also der Bauchchirurgie. Aber dieser Bereich nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Verantwortlich dafür ist vor allem die hohe Zahl an Leistenbrüchen, der weltweit mit Abstand häufigsten Hernie. Der Förderverein Patientenforum im Städtischen Krankenhaus Pirmasens e.V. lädt zu einem Vortrag mit Herrn Dr. Dan-Odysseas Miliadis, Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Städtischen Krankenhaus Pirmasens zum Thema „ Bauch- und Narbenhernien“ am Mittwoch, den 30. September 2020 um 18:00 Uhr. So laden wir Sie auch zu diesem Vortrag über die Homepage oder Facebook des Städtischen Krankenhauses Pirmasens hierzu recht herzlich ein. Ganz einfach die Homepage vom Städtischen Krankenhaus Pirmasens anklicken. Die Seite ist gleich sichtbar eingestellt. Zu weiteren Fragen können Sie unter 06331/714-0 Rat und Hilfe anfordern. Hernien können an unterschiedlicher Stelle an der Bauchdecke auftreten und gehören zu den häufigsten Krankheiten, die in der Chirurgie behandelt werden. Dieser Defekt kommt am meistens in der Leiste vor, kann aber auch am Nabel oder an anderen Stellen der Bauchdecke, beispielsweise nach Bauchoperationen auftreten. Unbehandelt wird die Hernie mit der Zeit größer und schmerzhafter. Die Ziele der Hernienchirurgie sind die Beseitigung des Bruchsackes, die Rückverlagerung der Organteile und die Stabilisierung der Bauchwand. Die modernen Methoden der Hernienoperation die heute zur Verfügung stehen, bieten eine sichere und einfache Reparatur Ihrer Hernie und ermöglichen eine schnelle Genesung. Erfahren Sie mehr über moderne und schonende Operationen der Hernienchirurgie. Im Anschluss an den Vortrag steht Ihnen der Referent für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Samson